Anfahren und Parken von Reisebussen am Barthelmarktmontag

Am Barthelmarktmontag kommen schon frühmorgens zahlreiche Reisebusse, um Besucher aus ganz Bayern zum Festgelände zu bringen. Nachdem die Infrastruktur um das Festgelände diesem Ansturm nur schwer gewachsen ist, kommt es leider bei An- und Abfahrten der Busse immer zu größeren Verkehrsstauungen und -behinderungen.
Daher möchten wir Sie bitten, nachfolgende Informationen, insbesondere zur Regelung der Abfahrten vom Festgelände zu beachten, um einen geordneten Ablauf zu gewährleisten und ein erneutes Verkehrschaos zu verhindern.

 

An- und Abfahren an das Festgelände:

Das Anfahren des Festgeländes ist ausschließlich über die B 13 möglich. Die weiteren Ortseinfahrten sind während der Festtage gesperrt. Für Busse haben wir eine separate Busspur errichtet, in der die Busfahrer die Fahrgäste aussteigen und auch wieder einsteigen lassen können (siehe Plan). Entlang der Busspur können so bis zu 15 Busse stehen.

 

Stauungen und Behinderungen entstehen aber vor allem bei der Abholung der Fahrgäste, weil „wartende“ Busse die Busspur belegen!
Wir bitten Sie, pünktlich zur Abfahrt Ihres Busses an den Haltestellen zu sein, da die Busfahrer angewiesen sind, nicht länger als max. 10 Minuten auf fehlende Gäste zu warten! Nur so kann ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden.
Aufgrund der Erfahrungen aus den vergangenen Jahren hat sich bewährt, mit den Gästen einen festen Abholungszeitpunkt zu vereinbaren. Gäste die nicht in den max. 10 Minuten Wartezeit am Abholungsort eintreffen, müssen ggf. in einer zweiten Runde abgeholt werden. Unser Ordnungspersonal ist angewiesen längere Wartezeiten ausnahmslos zu unterbinden. Unserem Ordnungspersonal ist hier zwingend Folge zu leisten!

 

In den letzten Jahren musste verstärkt beobachtet werden, dass bereits stark alkoholisierte Personen am Barthelmarktmontag aus den Bussen gestiegen sind. Die Festwirte sind gesetzlich dazu verpflichtet, keine alkoholischen Getränke an erkennbar Betrunkene zu verabreichen. Dazu werden die Festwirte auch in diesem Jahr wieder von uns aufgefordert.
Wir möchten daher eindringlich alle Busunternehmen ersuchen mit geeigneten Maßnahmen bereits im Vorfeld darauf einzuwirken, dass keine sichtbar betrunkenen Gäste aus Ihren Bussen steigen.

 

Parkmöglichkeiten für Busse:

Im Lageplan für Busunternehmen bieten wir Ihnen Bus-Parkmöglichkeiten an, wo nach dem Ausstieg der Gäste die Busse abgestellt werden können. Die aufgelisteten Parkmöglichkeiten sind nur wenige Minuten vom Festgelände entfernt.

 

  1. Parkplatz Rennwiese (nur bei Befahrbarkeit des Platzes, 25,- € pro Bus)
  2. Straßen im Ortsteil Donaufeld – Lilienhaltstraße und Messerschmittstraße
  3. Parkplatz des SV Manching an der B16 (Ortseinfahrt Oberstimm)
  4. Gewerbegebiet Manching
  5. Parkplatz am Braunweiher
  6. Ersatzparkplatz Immelmannstraße/Kaserne (nur wenn Parkplatz Rennwiese gesperrt ist, 25,- € pro Bus)

 

Sollte der Parkplatz an der Rennwiese nicht befahrbar sein, besteht die Möglichkeit die Busse gegen Vorlage des Personalausweises des Busfahrers, in einem ausgewiesenen Bereich der Max-Immelmann-Kaserne abzustellen.
Der Aus- und Einstieg der Fahrgäste erfolgt auf der Sonderbusspur.